Bis bald am Ferienhof Hintergrabenbauer!

Kontakt:

Angelika Gösweiner

Michael Gösweiner

Oberweng 127

4582 Spital am Pyhrn

Österreich - Austria

Telefon:

+43-664-5364360

+43-676-7221250

E-Mail:

ferienhof@pptv.at

Anfragen & Buchen:

Klicken Sie unten um zu Buchungsseite zu gelangen

Besucherzähler:

© 2017 by Angelika Gösweiner. Proudly created with Wix.com

Impressum - Datenschutzerklärung

Der Bauernhof Blog - was tut sich am Hof

Tradition am Gründonnerstag: die 9-Kräuter Suppe

 

Der Gründonnerstag ist in vielen Familien der Tag an dem etwas "Grünes" auf den Mittagstisch soll. Aus unserer Kindheit überliefert ist das Essen von Spinat. Da bei den meisten Kindern heutzutage der grüne Spinat nicht sehr beliebt ist. - irgendwie verständlich, denn die meisten greifen der Einfachheit halber zu Tiefkühlware, wobei das frische Blattwerk aus dem Bio-Laden doch weitaus wohlschmeckender wäre. Egal ob frisch, blanchiert, püriert oder einfach so abgeschmeckt, als Beilage, auf einer Pizza oder anders zubereitet, Spinat ist kurzum nicht jedermanns Sache.

 

Doch es muss nicht immer der Spinat sein, auch Salat ist grün und jetzt schon frisch erhältlich. Leider noch nicht in unseren Garten. Gestern Morgen kamen wieder dicke weiße Flocken vom Himmel und bedeckten Wiesen und Bäume. Irgendwie kann sich der Frühling noch nicht ganz durchsetzen. Deshalb gibt es bei uns am Gründonnerstag traditionell eine grüne 9-Kräuter Suppe, mit all dem grün dass wir heute finden werden.

 

Dazu benötigt man fische Kräuter aus dem Garten. Das kann nach Geschmack und Verfügbarkeit gerne variieren. Ich nehme für meine heutige Suppe ganz junge frische Blätter von Löwenzahn, Schafgarbe, Bärlauch, Frauenmantel, Brennnessel, Gundelrebe, Vogelmiere, Spitzwegerich, Gänseblümchenblätter - und die Blüten, wenn ich welche finde, als Deko, ansonsten ist Schnittlauch auch OK..

 

Auswahl gibt es genug, es ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. Wichtig ist: junge, noch weiche Blätter zu verwenden oder die oberen Triebspitzen samt Blüten und Blätter. Bitte nur das sammeln, was man 100%ig kennt! (Vorsicht zB bei Bärlauch)

 

Wildkräuter überzeugen nicht nur durch ihren hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt, sie sind zudem auch noch sehr geschmacksintensiv. Die Zusammensetztung der Suppe kann also variieren, es sollten aber, schon alleine des Namen wegen, 9 verschiedene Kräuter enthalten sein.

 

Ich möchte auch heuer immer wieder einmal ein Wildkraut genauer unter die Lupe nehmen und euch davon hier berichten.

 

Einen erlebnisreichen Gründonnerstag und gutes Gelingen wünscht Angelika

 

 

9-Kräuter Suppe für den Gründonnerstag

 

 

Zutaten für eine Familie (2 Erwachsene, 2-3 Kinder):

  • 3-5 handvoll Wildkräuter nach Geschmack

  • etwas Butterschmalz oder Öl

  • 1 kleine Zwiebel

  • 2 Kartoffel (wenn möglich mehlig kochend)

  • 750 ml Wasser oder Gemüsefond

  • 50 ml Schlagobers (oder Milch vom Bauernhof)

  • Salz, Pfeffer

  • Gewürze nach Belieben - etwas Galgant, Muskat, Parmesan ...

 

Zubereitung:

  • Zwiebel klein schneiden und in Butterschmalz glasig anbraten

  • Kartoffeln schälen, würfelig schneiden und kurz mitbraten

  • mit Wasser oder Fond aufgießen, salzen und pfeffern

  • die Kartoffeln darin weich kochen lassen (ca. 10 Minuten)

  • die Wildkräuter grob schneiden und etwas mitkochen lassen

  • Schlagobers (Sahne) oder Milch und Gewürze nach Geschmack dazu

  • und alles fein pürieren und heiß servieren.

 

Guten Appetit!

 

<a href="https://www.bloglovin.com/blog/19398125/?claim=34vffzzwexq">Follow my blog with Bloglovin</a>

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

08.03.2018

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon
  • Pinterest Social Icon